Was ist ein Solopreneur?

Unter Solopreneur versteht man Gründer, die allein, also ohne ein Team ihre Firma gegründet haben. Ich bin ein Solopreneur, was nicht nur Vorteile hat, denn man ist für ALLES selbstzuständig.

Am Anfang war ich somit nicht nur Günderin, sondern auch zuständing für

  • den Einkauf,
  • das Produktmanagement,
  • den Verkauf,
  • das Marketing,
  • die Kundenbetreuung,
  • die Personalentwicklung,
  • den Social Media Bereich,
  • die Webseite,
  • die Buchhaltung,
  • die CI (Katalog & Logo),
  • die Suchmaschinenoptimierung

Ich habe in der Gründungsphase wirklich alles selbstgemacht und mir alles angelesen was man für die Gründung braucht. Natürlich habe ich viele Fehler gemacht und natürlich hat die Gründung dadurch extrem lange gedauert, aber auch nur so kann ich wirklich sagen, dass ich über alles im Unternehmen Bescheid weiss.

Der Nachteil eines Solopreneurs ist oftmals das fehlende Team. Sowohl nach innerhalb des Unternehmens fehlt der Ausstausch, aber auch in der Aussenwirkung steht wann im wahrsten Sinne des Wortes oftmals “alleine da”. Ein weiterer Nachteil ist auch die komplette Abhängingkeit während der Startphase vom Unternehmensgründer.

Bei meiner Gründung hätte ich in den ersten Monaten nicht ernsthaft krank werden dürfen, weil niemand diese im Ernstfall hätte weiterführen können. Inzwischen sind Mitarbeiter und auch meine Schwester, die in der gleichen Branche arbeitet, soweit in meine kleine Firma eingebunden, dass im Ernstfall erstmal alles weiterlaufen könnte.

Auch muss ein Solopreneur lernen Kompetenzen abzugeben, was wirklich nicht leicht ist, wenn man die Firma komplett alleine aufgebaut hat. Wer nicht lernt die Aufgaben im Unternehmen abzugeben, wird nicht wachsen.