Über mich

Hallo, ich bin Meike. Seit 13 Jahren arbeite ich als Flugbegleiterin und vor drei Jahren habe ich nebenberuflich einen kleinen Reiseveranstalter gegründet. Oft werde ich gefragt, wie ich alles unter einen Hut bringe und ob so eine Firmengründung nicht wahnsinnig schwierig ist. Nach drei Jahren kann ich inzwischen sagen: alles ist machbar – wenn du es wirklich möchtest. Und genau deshalb habe ich mich entschieden, mit euch alle Erfahrungen, die ich mit nebenberuflichem Gründen gemacht habe, in diesem Blog zu teilen.

2012 habe ich den Reiserveranstalter JOVENTOUR gegründet. Seitdem plane und organisiere ich Rundreise mit öffentlichen Bussen in Mittel- und Südamerika. Die Idee zur Firmengründung kam per Zufall. Ich habe meinen Master in Buenos Aires gemacht und als die Masterarbeit anstand (welche auf Spanisch geschrieben musste), suchte ich nach einem Thema für das sowohl deutsche wie auch spanische Literatur gab. Schnell erinnerte ich mich an das Fach “Entrepreneurship” während des Studiums. Egal wo du und egal wie du gründest, es gibt in jedem Land viele Gemeinsamkeiten (Erstellung eines Businessplans, Gesellschafter, Stammkapital, etc). Zeitgleich reiste ich oft mit den öffentlichen Bussen in Argentinien und fragte mich, wieso diese Reiseart eigentlich keine deutscher Veranstalter anbot. Man kann wirklich komfortabel, sicher und günstig mit den Fernbussen den Kontinent bereisen. Die Idee war geboren: die Gründung eines Reiseveranstalters, der Pakete mit öffentlichen Bussen anbietet. Um das ganze noch akademisch zu verpacken, entschied ich mich für eine Marktanalyse und nahm den deutschen wie auch argentinischen Tourismusmarkt komplett auseinander. Und bevor die Masterarbeit verteidigt war (am 11.9.2013), war die Firma schon gegründet :)

Als Flugbegleiterin arbeite ich seit 2003 und habe mich schnell für eine Teilzeitstelle beworben. So konnte ich nebenbei studieren und auch später Gründen. Da mein Teilzeitvertrag nach wie vor unbefristet ist, kann ich Fliegen und Büro perfekt kombinieren.

Wie Ihr in dem Slider seht, bin ich der grösste Bruce Poon Tip, Gründer von GAdventures und Autor von Looptrail, Fan der Welt. Er inspiriert mich sehr und immer wenn irgendetwas passiert, was meine kleine Firma bedrohen könnte (wie zum Beispiel der aktuelle € Kurs), finde ich in dem Buch die Motivation weiter zu machen. Mein Exemplar habe ich mir von Bruce auf der ITB 2015 signieren lassen und seit dem reist es mit mir durch die Welt.