Gründer ABC

Mein persönliches Gründer ABC!

Gestern Abend fand zum ersten Mal das femsemble Treffen von Fielfalt bei uns in Düsseldorf statt. Die Mitgründerin Kira, auch Flugbegleiterin, ist extra aus Berlin angereist und hat die Veranstaltung perfekt organisiert. Zwar war ich schon beim der femsemble Auftaktveranstaltung im Februar in der Haupstadt, aber es war schwer einschätzen, was (und wer) uns im Rheinland erwartet.

Dazu kam noch, dass Kira mich gefragt hatte, ob ich nicht als Speaker sprechen möchte. Ich hatte so etwas noch nie gemacht und war dem entsprechend nerviös. Absolut unbegründet, denn die Düsseldorf (& Kölner) Mädels waren super und die anschliessenden Gespräche echt inspirierend.

Vielen Dank nochmal an die Sponsoren: Emotion Magazin, truefruits und die Garage Bilk.

Für meinen Talk entschied ich mich für ein Gründer ABC, da ich somit einen roten Faden hatte und zu jedem Punkt meine Erfahrungen und Empfehlungen einbauen konnte.

Da die wirkliche Gründersprache sowieso nur richtige Hipster beherschen und diese mir oftmals Spanisch vorkommt (dabei spreche ich Spanisch ganz gut), wollte ich auf keinen Fall mit irgendwelchen Anglizismen um mich herum werfen. Es war also keine Startup – Deutsch / Deutsch – Startup Übersetzung, sondern halt mein persönliches Gründer ABC:

Anfang – Aller Anfang ist schwer! Die Frage nach dem richtig Zeitpunkt ist genauso schwierig wie bei der Familienplanung. Deshalb: Fange einfach an!

Brennen – Brenne für Deine Idee! Wenn du kein Herzblut in die Gründung legst und nur mit dem Kopf gründest, wird es schwierig.

Charme –  Viele Probleme lösen sich mit etwas Charme. Nutze diesen, auch in zwischenmenschlichen Situationen.

Disziplin – Ohne Disziplin geht nichts! Ich war noch nie so diszipliniert, wie in der Gründungsphase.

Einzigartig – Sei Du, als Gründer/-in, einzigartig und schaffe ein einzigartiges Produkt.

Finanzierung – Denk dran, dass Du Dich irgendwann auch selbstfinanzieren musst. Wenn deine Geschäftsidee kein Einkommen generiert, gestehe Dir ein, dass es doch eher ein zeitintensives Hobby ist.

Glauben – Glaube an Dich selber!

Hören – Höre auf Menschen bei denen Du ein gutes Bauchgefühl hast. Bei mir gilt: Mama hat schlussendlich doch immer recht :)

Ignoriere – Gleichzeit lerne aber auch zu ignorieren und Dich zu distanzieren. Du wirst überschüttet von guten Ratschlagen und viele Mitmenschen, werden wissen, wie man es besser macht. Lerne dort zu selektieren.

Jetzt – Starte jetzt! Und nicht morgen!

Kreativ – Sei kreativ und nutze die Kreativität um dich einzigartig zu machen. So bekommst Du auch die Möglichkeit, Dich gegen große Konkurrenten durchsetzen zu können.

Leben – Leben und liebe Dein Business. Du wirst nämlich verdammt viel Zeit damit verbringen.

Machen –  Mache es, bevor es jemand anderes macht!

Netzwerk – Verbinde Dich und schaffe Synergien. Auch muss man manchmal einfach naiv, an eine Sache heran gehen und dem Kopf garkeine Chance geben!

Offen – Sei offen für Neues!

Prioritäten – Setze Prioritäten!

Querdenken –  Denke über den Tellerrand hinaus!

Rampensau – “Wir halten unser Gesicht in jede Kamera” (Anna Alex, Gründerin von Outfittery auf der degut 2015)

Storytelling –  Mache Dich, als Gründer/-in, interessant! Warum bist du anders? Setze Dich von der Masse ab!

Tun – Tue es einfach! Habe keine Angst!

Unternehme – Handel und gründe! Du kannst deine Idee tot diskutieren oder damit etwas wirklich unternehmen.

Vertraue – Vertraue in Dich selber. Wenn Du das selber nicht kannst, wie können es andere?

Wachsen – Gib Deinem Business auch die Chance zu wachsen. Mach Dich nicht klein!

XML – XML wird zum Programmieren genutzt und steht symbolisch für den/die Autodidakten/-in. Bringe es Dir selber bei. Ich selbst bin Autodidaktin und habe unzählige Bücher gelesen und VHS Kurse besucht. Inzwischen kann ich sogar auch programmieren.

Yin&Yang – Denke auch an Deinen privaten Ausgleich!

Zweifel – Auch Zweifel sind erlaubt und nützlich um immer wieder zu hinterfragen: bin ich auf dem richtigen Weg? Lass Deinen inneren Schweinehund allerdings nicht zu laut werden!

Für mich perönlich sind vor allem Machen, Unternehmen und Tun am wichtigsten. Und genau dafür steht das Wort Mut! (Aynur Boldaz-Özdemir, Gründerin von Forever Clean auf der hercareer 2015)

Femsemble Treffen werden inzwischen deutschlandweit angeboten: Hier findest du Veranstaltungen in Deiner Stadt: Femsemble by Fielfalt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.