Lieber Passagier, einige Fragen…

Lieber Passagier,

diesen Monat fliege ich seit 14 Jahren als Flugbegleiterin und seit meinem ersten Tag, liebe ich es Dich auf Deinen Reisen durch die Welt begleiten zu dürfen. Obwohl ich Dich inzwischen wirklich gut kennen lernen durfte und wir viel zusammen gelacht haben und auch schon mal gemeinsam den Tränen nahe waren, habe ich immer noch einige Fragen an Dich, die ich einfach nicht selber beantworten kann….

Wieso musst Du eigentlich immer als Erster einsteigen? Du stellst Dich meistens schon in die Schlange am Gate an, bevor das Flugzeug oder die Crew überhaupt da ist. Ich meine, es freut mich sehr, wenn du es kaum erwarten kannst, mit mir zu fliegen, aber dann stelle ich mir auch oft die Frage: Wieso willst Du dann wiederum als erstes aussteigen? Hat es dir dann doch nicht gefallen bei mir?

Apropos Einsteigen: Warum musst du eigentlich direkt nach dem Betreten des Flugzeuges auf die Toilette? Ich meine, eine Flugzeugtoilette ist in der Regel genauso wenig attraktiv, wie die der Deutschen Bahn (außer du fliegst First Class – aber vergesse da nicht, das Fenster zu zumachen) – wieso nutzt du also nicht einfach die ‘in-der-Schlange-steh-Zeit’ um nochmal die Örtlichkeiten im Terminal aufzusuchen?

Auch wenn Du mich beim Einsteigen nicht fragst, ob Du die Toilette benutzen darfst (ja, das darfst Du übrigens – wir haben kein Loch im Boden, wie bei der Deutschen Bahn), wieso stellst Du dann beim Einsteigen laut fest, dass das Flugzeug so klein ist? Ich freue mich über Deine Auffassungsgabe, aber bitte bedenke auch, dass ich meinen kleinen Regionalflugzeugtyp seit nun 14 Jahre fliege und diese Tatsache inzwischen selbst feststellen konnte.

Dann habe ich noch eine Frage zu Deinem Gepäck: Warum muss dieses eigentlich immer genau über Deinem Sitz verstaut sein? Und wieso fängst Du dann nach der Landung  an, dieses in den anderen Fächern zu suchen?  Auch interessiert mich: Wenn Dir nach dem Verstauen nochmal einfällt, dass Du an Dein Gepäck musst, warum machst Du das grundsätzlich angeschnallt im Sitzen? Ist das eine gute Dehnübung?

Apropos anschnallen: Wieso schnallst Du Dich eigentlich in dem Moment ab, in dem das Flugzeug bei der Landung den Boden berührt? Würde sich Dein Kind bei dieser Geschwindigkeit im Auto abschnallen (und ich bezweifle, ob Dein Tacho diese km-Zahl überhaupt kennt), würde es sich eine Backpfeife einsammeln, oder?

Thema Kind: Warum macht Dein Kind gefühlt immer genau nach dem Start die Windeln voll? Auch wenn wir nur eine Flugzeit von 35 Minuten haben? Entschuldige die Frage, ich bin selbst keine Mutter, aber wieso wickelst Du Dein Kind dann auf dem freien Nachbarsitz? Auf allen Flugzeugtypen, die ich in 14 Jahren kennengelernt habe, gab es Wickeltische.

Wo wir schon bei Mitreisenden sind: Weshalb guckst Du eigentlich immer Deinen Partner an, wenn ICH DICH frage, was DU trinken möchtest? Und warum müssen es generell zwei Getränke sein? Seit wann ist die Mischung Tomatensaft und Rotwein lecker? Und woher kommt Dein Bedürfnis auf einem 40 Minuten Flug Champagner trinken zu wollen? Apropos kurze Flugzeit: Wieso möchtest Du auf einem Flug zwischen Frankfurt und Stuttgart zollfreie Ware einkaufen?

Du siehst, lieber Passagier, irgendwie sind immer noch viele Fragen offen, die ich mir selber nicht beantworten kann. Und das nach 14 Jahren nicht. Gibt es eigentlich etwas, was Du schon immer von mir wissen wolltest? Ich freue mich auf jeden Fall, wenn wir morgen wieder auf einander treffen und uns jeden Tag etwas mehr kennen lernen können.

Deine Flugbegleiterin

P.S.: Erlaube mir eine letzte Frage. Weshalb musst Du eigentlich immer genau in dem Moment aufs Örtchen, in dem wir mit der Landung beginnen? Sorry, aber das sind die Anschnallzeichen und nicht die ‘Noch-mal-schnell-auf-Toiletten’ Zeichen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.