Mündliche Prüfung zum Fachberater im Servicemanagement

Alle Antworten zur mündlichen Prüfung zum Fachberater im Servicemanagement

Zuallererst muss ich mich auch bei diesem Artikel für die späte Veröffentlichung entschuldigen. Ich bin privat umgezogen und es ging drunter und drüber. Jetzt folgen aber die Antworten zur die mündliche Prüfung zum Fachberater im Servicemanagement bei der IHK in Frankfurt, welche Anfang September für die Probanten begonnen hat. Weitere Fragen bitte als Kommentar.

Natascha: Mich würde generell der Ablauf interessieren. Bei meinen bisherigen IHK Prüfungen war es so, dass man 2 Fallaufgaben vorgelegt bekam, man 10 Minuten Bearbeitungszeit hatte und dann die Ergebnisse vorstellen musste und Fragen beantworten. Ist das beim Fachberater ähnlich?

Bei dieser Prüfung war es ähnlich, nur die Zeitaufteilung war anders. Uns wurden 30 Minuten Vorbereitungszeit gewährt und wir durften uns keine Ausgabe aussuchen. Ich habe bei Frau Weidmann von der IHK auch nachgefragt, ob das in Zukunft anders sein wird. Endgültig konnte Sie die Frage nicht beantworten, meinte aber, dass eher nicht.

Der Grund liegt in der Länge der Aufgabe: es wurde ein Fallbeispiel auf einer DIN A4 Seite beschrieben und dann eine Kundenmail, die diesen Fall betrifft. Diese Mail war auch eine DIN A4 Seite lang. Würde man sich also eine Aufgabe aussuchen, dann müsste man erst vier Seiten (da zwei Aufgaben zur Auswahl) durchlesen, dann entscheiden und so würden von den 30 Minuten nicht viel Zeit übrig bleiben.

Elke: Ich hätte gerne eine Frage so konkret wie möglich

Folgender Fall wurde behandelt: ein Betrieb ändert seine AGBs (u.a. auch die Stornierungs /-Rücktrittsbedingungen).  Ein Kunde, der seine erste Leistung noch zu den alten Bedingungen erworben hat, erfährt davon aber erst, wenn der Fall des Rücktrittes bei ihm eintritt und ist natürlich verärgert. Er schreibt eine Mail und du sollst aus Sicht des Servicemanagements entscheiden, wie zu verfahren ist. Dazu kommen noch unmotivierte Mitarbeiter im Serviceteam, die keine serviceorientierte Antworten dem Kunden gegeben haben. Wie geht man mit diesen Mitarbeitern um?

Georgi: bei meiner mündl. Abschlussprüfung zur Tourismuskauffrau habe ich das Ergebnis am selben Tag bekommen. Wie ist das beim Fachberater?

Ja, das ist genau so. Es wird kurz beraten, dann wird man herein gebeten und bekommt das Ergebnis mitgeteilt. Es gibt auch eine vorläufige Urkunde. Das endgültige Zertifikat mit allen Noten wird einige Wochen später postalisch versendet.

Enidan: wieviel Prüfer sind dabei und aus welchem Prüfungsausschuss setzten sich diese zusammen?

Wir wurden von drei Prüfern geprüft. Ein IHK Prüfungsausschuss setzt sich immer zusammen aus einem Arbeitgeber-, einem Arbeitnehmer- und einem Lehrervertreter.  Bei meiner Prüfung war auch ein Hospitant aus der UFO dabei. Wichtig ist dabei zu wissen, dass Hospitanten weder  Fragen stellen dürfen noch mitbewerten werden.

Da diese Prüfung neu ist, rechnet immer wieder mit Hospitanten. Das können neue Ausschussmitglieder sein oder auch mal IHK Vertreter.

Nadine: Inhalt

siehe oben bei Elke.

Wichtig: immer serviceorientiert denken. Unser Beispiel lässt sich auf fast alle Branchen anwenden: ob Airline, Restaurant, Reiseveranstalter, etc. Es geht auch gar nicht um die Branche, sondern, dass du das Problem kompetent löst und dabei serviceorientiert handelst.

Franziska: wann sind die ersten regulären mündlichen prüfungen geplant? (ergänt von Enidan: Oh ja das ist Eine ganz wichtige Frage. Gerade jetzt wo wir den Urlaub für 2019 einreichen sollen.)

Das kann ich genau nicht sagen. In der Regel immer zwei Monate nach der schriftlichen Prüfung. Der Hintergrund ist, dass erst die schriftlichen Prüfungen korrigiert sein müssen, bevor man zur mündlichen Prüfung eingeladen wird.

Warum? Falls du in eine Abweichprüfung kommst (ein Fach ist schlechter als 50 Punkte und besser als 39), bekommst du die Möglichkeit an der Prüfungstag noch eine mündliche Abweichprüfung zu absolvieren. Das heisst, die IHK bietet dir die Möglichkeit das schlechte schriftliche Ergebnis mündlich zu verbessern. Aber dafür muss natürlich Zeit eingeplant werden.

Thilo von der UFO hat aber auch schon Antwort schon bei Facebook gegeben: die mündlichen Prüfungen werden von Ende Januar bis Ende Februar dauern. Ihr werdet von DLH sowohl für die zwei Klausurentage im Dezember als auch für den einen Tag Eurer mündlichen Prüfung auf Antrag mit einem Strichtag garantiert freigestellt.

Ker: wie war denn dein Eindruck insgesamt? Wie war die Organisation? Wie würdest du inhaltlich den Anspruch/ Schwierigkeit bewerten?

Die Organisation war wie jede andere Prüfung auch. Gut zeitlich geplant. Man kam pünktlich dran und war pünktlich wieder raus. Der Vorbereitungsraum war ruhig und man konnte gut arbeiten.

Zur Schwierigkeit kann ich sagen: jeder der vier Jahre im Service gerabeitet hat (und das ist ja die Zulassungsvoraussetzung), sollte die Aufgabe lösen können. Wenn man sich mit dem Fallbeispiel nicht identifizieren kann, versucht einfach das Beispiel auf einen Betrieb anzuwenden, den ihr gut kennt.

Viel Erfolg!

Bild von: S. Hofschlaeger / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.